Virtual Production

Kurz gesagt

Was ist Virtual Production?

Virtual Production vereint erst einmal ein menge Methoden unter einem Sammelbegriff. Es verschmelzen beim Virtual Production die reale, sichtbare Welt mit virtuell, im Computer generierten Elementen (CGI) in einer bewegten Bildkomposition. Dabei ist es nicht entscheidend, welcher Teil einer Szene oder einer Bühne echt oder nur virtuell gebaut sein muss. Die CG-Elemente werden hierbei in Echtzeit gerendert. Dafür sorgen unterschiedliche Real-Time Engines, die ein im VORFELD produziertes Szenario ausgeben.

Diese Inhalte reagieren zum Beispiel auf Kamerabewegungen, in dem die echten Kameras getrackt werden und somit ihre Positionsdaten im Raum in die Engine weitergeben und dort zeitgleich die Blickwinkel einer virtuellen Kamera auf Objekte beeinflussen.

Die Realtime Engines basieren auf Game Engines, die aus Videospielen schon lange bekannt sind. Auch hier rendert die Engine zu jedem Zeitpunkt ein neues Bild, je nachdem welchen Ausschnitt des Spiels man gerade sieht.

Heutzutage sind mittlerweile die Grafikkarten (GPUs) so leistungsstark, dass sie fotorealistische und detailreiche Umgebungen oder Objekte in Echtzeit darstellen können.

Anwendung

Wo kommt Virtual Production zum Einsatz?

In Filmproduktionen beispielsweise können nun, anstatt vor grünen oder blauen Flächen, auf einer großen LED-Fläche im Hintergrund naturgetreue oder auch absolut fantastische Landschaften gezeigt werden, vor denen ein Schauspieler agiert. Der Schauspieler wird gefilmt und gleichzeitig auch der Hintergrund auf der LED-Wand. Das hat den ersten Vorteil, dass der Schauspieler, anders als in einem Greenscreen Studio gleich mit dem richtigen Licht beleuchtet wird – nämlich mit dem Licht der LED – sodass also nicht mehr auf die konstante Belichtung geachtet werden muss.

Darüber hinaus wird nun der Hintergrund entsprechend der Kamerabewegungen mitbewegt. Die Realtime Engine weiß also genau, welcher Ausschnitt im Kamerabild zu sehen ist und passt den Hintergrund auf der LED-Wand an, sodass hier eine perspektivische Verzerrung stattfindet, die das Ergebnis in der Bildkomposition absolut stimmig erscheinen lässt.

Dieses Prinzip von Virtual Production  lässt sich sehr vielseitig einsetzen. Nicht nur beim Film, auch in der Veranstaltungs-Industrie oder bei Produktpräsentationen sind durch diese Technologie Möglichkeiten geschaffen, die bisher kaum ausgeschöpft sind.

Gerne beraten wir Sie auch zu diesem Thema und helfen bei der Ideenfindung.

Wie verändert sich der Workflow in der Produktion?

Für eine Filmproduktion bedeutet eine Virtual Production-Setup, dass schon während des Shootings das finale Bild aufgenommen, bearbeitet und bewertet werden kann. Eine gewohnt, aufwendige Postproduktion fällt hier weg. Auch wenn etwas Postproduction immer noch dazu gehört, wird diese  weit weniger zeitintensiv sein.

Weitere Arten von Virtual Production:

AR – Augmented Reality

Augmented Reality wird heute in erster Linie im Zusammenhang mit einem Mobile Device wie Smartphone oder Tablet genannt. Aber auch vermehrt bei Fahrassistenten im Head-up Displays neuer Fahrzeuge.

Augmented Reality beschreibt aus szenografischer Perspektive das Erweitern der realen Umgebung durch 3D Objekten im Raum. So bewegen sich die hinzugefügten Inhalte mit der Kamera mit, als stünden sie real vor dem Betrachter. Am häufigsten ist diese Technologie im Sport Broadcasting zu beobachten – beispielsweise, wenn die Vereinswappen oder Portraits zweier Fußballmannschaften in exorbitanter Größe über dem Spielfeld schweben.

Allerdings lassen sich so auch vielerlei mehr Informationen oder bewegte Erklärgrafiken in ein Format integrieren, die einen tatsächlichen Mehrwert für die Zuschauer vor dem Display schaffen. Moderatoren können komplexe Objekte anhand einer im Raum schwebenden Grafik erklären, darum herumlaufen, sie drehen und mit ihnen interagieren.

Genauso können Veranstaltungen mittels AR-Elementen um eine weitere spektakuläre visuelle Ebene erweitert werden und somit Momente schaffen, die in Erinnerung bleiben. So könnten Konzertbesucher auf  LED-Wänden neben der Bühne ein erweitertes Konzerterlebnis direkt vor Ort erleben.

VR – Virtual Reality

Virtual Reality ist heutzutage den meisten schon ein Begriff. Allerdings ist er in erster Linie mit damit verbunden, dass man sich klobige Brillen auf den Kopf setzt und in virtuelle Welten eintauchen kann. Ja das ist auch richtig. Allerdings geht das Potenzial weit darüber hinaus.

In Realtime Engines schaffen wir detailreiche 3D Welten, wie zB. Markenwelten, die interaktiv betrachtet werden können. Darüber hinaus können wir im Planungsprozess eines großen Events oder einer Messe die Bühnen inkl. Showparts und Ausstellungsräume im Vorfeld für den Kunden erlebbar machen. So können sich die Projektmanager oder Entscheider vorab einen Eindruck vom geplanten Erlebnis für die Gäste machen und ggf. Anpassungen vornehmen, die vor Ort nicht mehr möglich wären. Wir nennen es Gamification der Preview.

XR – Extended Reality

XR ist nun hier die Verschmelzung von beidem oben genannten. Auch hier ist das bekannteste Medium die Brille. Allerdings ist sie hierbei durchsichtig und erweitert den sichtbaren Raum mit Grafiken, die sich scheinbar exakt zum Umfeld mitbewegen.

Mit Blick auf ein Filmset steht stellen wir uns vor im Vordergrund haben wir 3D Objekte im Raum, dann den Menschen als Akteur und dahinter die LED-Wand auf dem das virtuelle Environment für die richtige Stimmung sorgt.

Gleichzeitig kann dieses Setup auch eine Grundlage zur Inszenierung ganzer Veranstaltungen sein. So können Kosten für Bühnenbau knappgehalten werden, wenn hier schon feststeht, dass der Großteil der Inszenierungs-Effekte virtuell funktionieren kann. Beispielsweise kann ein Konzert an einem physischen Ort und alle 5 Minuten an einem anderen virtuell anderen Ort stattfinden. Der Fantasie und Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Unten findet hier entsprechende Projekte, die wir in zum Thema Virtual Production bereits erfolgreich realisiert haben. Wir können durchaus sagen, es macht allen beteiligten sehr viel Spaß.

Unsere Virtual Production Projekte

Virtual Production
Virtual Production

Weitere Leistungen